Digitale Expertise benötigt strategisches Denken

IT Experten stehen auf dem Arbeitsmarkt derzeit hoch im Kurs. Zurecht, aber der strategische Aspekt darf nicht zu kurz kommen. Laut einer Studie von Crisp Research haben 70% der befragten Unternehmen den Eindruck, dass ihr Geschäft unmittelbar vom Digitalen Wandel betroffen ist. Die Stimmung ist hierzulande eher zögerlich, wenn es darum geht selbst zu partizipieren. Speziell wenn es um unternehmensweite Entscheidungen geht. Doch genau das ist der Schlüssel zum Erfolg. Es reicht nicht aus IT-Experten einzustellen und zu hoffen, dass dadurch die mit der Digitalisierung verbundenen Herausforderungen auf einen Schlag gelöst sind. Read More

Millionen Jobs in Deutschland durch Digitalisierung gefährdet?

In den nächsten 10 bis 20 Jahren sollen laut einer Studie von Carl Frey und Michael Osborn 47% aller derzeitigen Jobs in den USA durch Roboter oder Software ersetzt werden. Auch in Deutschland stehen eine Menge Arbeitsplätze auf dem Spiel. Genauer gesagt fünf Millionen Arbeitsplätze. Das ist etwa dreimal ganz Hamburg. Laut dem Mannheimer Forschungsinstitut ZEW umfasst die Anzahl von derzeit besetzten Arbeitsstellen mit hoher Automatisierungswahrscheinlichkeit 18 Millionen. Umgerechnet 42% aller Erwerbstätigen in Deutschland. Read More

Das deutsche Silicon Valley: So könnte es aussehen

Während Deutschland hinsichtlich physikalischer Produkte nach wie vor das Image hat, Qualität zu produzieren, gehört es im digitalen Bereich eher zu den Entwicklungsländern. Der Wettbewerb „CEO oft the future“ stellte aufstrebenden Managern in spé die Aufgabe Lösungen für das Dilemma zu finden. Konkret lautete die gestellte Frage in diesem Zusammenhang: "Ist ein Innovationspool nach Vorbild des Silicon Valley in Deutschland möglich? Was müsste dafür geschehen?" Die Antworten aus den Essays, die die Teilnehmer über ein wichtiges Wirtschaftsthema der Zukunft geschrieben haben, lassen sich wie folgt zusammenfassen. Read More

Servicestudie: Smartphone Hersteller mit Service-Mängeln

Foto: iStockphoto.com/wwwebmeister Vor allem der E-Mail Service ist bei Smartphone-Herstellern häufig mangelhaft. Zum Teil wird auf E-Mails nicht reagiert. ITyX-Kunde Samsung erzielt ein hervorragendes Ergebnis und setzt sich positiv gegen Mitbewerber ab. Lange Wartezeiten in der Hotline, stark eingeschränkte Informations- und Kontaktmöglichkeiten im Internet und schlechter E-Mail Service: um die Qualität im Kundenservice ist es bei den meisten Smartphone Herstellern nicht gut bestellt. Dies vermittelt zumindest die Studie des Deutschen Instituts für Service-Qualität (DISQ). Gegenüber dem Vorjahres-Test verbessern sich die Hersteller zwar etwas. Dennoch bleiben in vielen Servicebereichen starke Defizite erkennbar. Read More

Digitalisierung ist nicht optional

Foto: @iStockphoto.com/ © cherezoff Der Digitale Wandel wirbelt viele Branchen durcheinander. Längst ist klar: Zur Digitalisierung gibt es keine Alternative. Genau das sprach Autor Wolfram Jost in seinem CIO-Artikel „Das Unternehmen der Zukunft ist digital“ jüngst an. Wenn wir von der Digitalisierung sprechen, dann meinen wir in der Regel die Verzahnung zwischen Gütern der realen Welt und digitaler Geschäftsprozesse. Ziel ist eine gesteigerte Effizienz im Zeitalter der Customer Experience – also einer personalisierten, kundenzentrierten Kommunikations- und Angebotsstruktur. Den Kunden als „unbekanntes Objekt“ zu betrachten, kann sich heute kein Unternehmen mehr leisten. Die Erwartungshaltung der Konsumenten - gerade in Servicebelangen - geht in Richtung schneller, individueller und unkomplizierter Abwicklung. Personalisierter Service ist ein wichtiger Trend der Digitalisierung. Read More

Gefällt der Beitrag? Dann gerne weitersagen!

Bleiben Sie informiert!