Wie es funktioniert

Wie es funktioniert

Knowledge Management: Wissensquellen definieren

Wissensquellen definieren

Wikis, Handbücher, Intranet,  Netzwerke und Dokumente werden als relevante "Quellen" definiert.

knowledge_detail_02

Inhalte automatisch indexieren

Relevante Kontext-Informationen aus Bestandssystemen werden zur Unterstützung eingeblendet.

knowledge_detail_03

Berechtigungen festlegen

Themen-Experten und Relevanz von Informationen werden in einem modernen Rechte- und Rollenkonzept definiert.

knowledge_detail_04

Wissen verfügbar machen

Bewerten, Abonnieren, Teilen: Wissen wird für jeden Mitarbeiter verfügbar und laufend verbessert.

Was es kann

Was es kann

  • Unabhängig von Quelle, Format und Struktur relevante Wissensquellen inhaltlich erschließen und zusammenführen
  • Erstlösungsquoten im Support um durchschnittlich 30 % erhöhen
  • Experten entlasten und ihr Wissen in Service-Prozessen kontext-abhängig verfügbar machen

Was es bedeutet

Was es bedeutet

  • Relevantes Wissen nutzbar machen - für alle Mitarbeiter, an einem zentralen Punkt (Single Point of Information)
  • Wissen dynamisch bewerten - durch implizite oder explizite Bewertungen von Mitarbeitern und Kunden
  • Finden statt suchen und dadurch den Anteil erfolgreicher Fallabschlüsse in Kundenservice und Back-Office signifikant verbessern

Sprechen Sie mich an.

Mein Name ist Petra Franke, ich bin Head of Sales & Alliances bei der ITyX Gruppe. Für Fragen zu unseren Produkten und Lösungen stehe ich gerne jederzeit zur Verfügung.

Petra Franke, Head of Sales der ITyX Gruppe

Petra Franke


ITyX Solutions AG
Stollwerckstraße 17-19
D-51149 Köln

T +49 2203.89987-199 
E-Mail an Petra Franke