Suche
Suche Menü

Was genau ist eigentlich RPA? Ein Überblick

Robotic Process Automation in Verbindung mit Künstlicher IntelligenzRobotic Process Automation (RPA), Robotik, Prozessautomatisierung auf Basis künstlicher Intelligenz – viel ist von diesen Begriffen die Rede, wenn es um die Zukunft unserer Arbeit und unserer Lebensweise geht. Eine Zukunft, die in der deutschen Öffentlichkeit höchst emotional bis kritisch diskutiert wird. Doch was ist mit RPA genau gemeint und wie lässt sich unsere Arbeit durch diese Technologie weiterentwickeln?

Was sich hinter RPA verbirgt – eine Definition

Robotic Process Automation ist eine aus verschiedenen Komponenten zusammengesetzte Software, die Prozesse in Front und Back Office automatisiert durchführt, ohne dass hierzu Schnittstellen oder Veränderungen in den Anwendungen benötigt werden. Routinevorgänge, die bis dato von Mitarbeitern durchgeführt werden, laufen mit RPA automatisiert ab: das Kopieren von Fachdaten aus E-Mails, das Suchen und Identifizieren von Kundenvorgängen, die Übertragung von Informationen vom „linken“ auf den „rechten“ Bildschirm.

Wie funktioniert RPA?

Auf der Basis kognitiver Software simuliert Robotic Process Automation auf einem virtuellen Arbeitsplatz (Virtual Agent), wie Menschen Rechner bedienen, Anwendungen nutzen und Prozesse durchführen.

Welchen Mehrwert bietet RPA?

Im Verbund mit Künstlicher Intelligenz und lernfähiger Software ist RPA eine Kerntechnologie auf dem Weg von der analogen Unternehmens-IT (neudeutsch: Applikations-Silo) in eine vernetzte digitale Infrastruktur. Im Bereich der Datenerfassung und –verarbeitung ist RPA imstande, strukturierte (z.B. Belege), semi-strukturierte (z.B. Rechnungen) und unstrukturierte Daten (z.B. E-Mails, Briefe) aus allen Eingangsquellen eines Unternehmens zu erfassen und weiterzuverarbeiten. Informationen werden durch Robotic Process Automationen schneller, präziser und effizienter verarbeitet. Mitarbeiter werden von Routine-Aufgaben entlastet und können sich mehr den herausfordernden Tätigkeiten widmen.

Was sagen Experten zu RPA?

Robotic Process Automation macht „regelbasierte Informationsabläufe im Unternehmen präziser und effizienter“, so Gartner in 2013 im Briefing „Cool Vendors in Business Process Service“. Sie ist „eine Schlüsseltechnologie zur Automatisierung von Benutzeraktivitäten bei der Bedienung unterschiedlicher Applikationen“, urteilt Forrester in 2014. CIOs bietet nach Meinung der Spezialisten von HfS Research die Möglichkeit, Automatisierungsprozesse „schnell in Betrieb zu nehmen ohne wertvolle IT Ressourcen mit langwierigen Integrationsprojekten zu blockieren“.

„Du kannst vor ihnen weglaufen, aber Du kannst Dich ihnen nicht verschließen“, meint die Expertin Marina Gorbis vom US Think Tank „Institute for the Future“ über disruptive Technologien und Veränderungen. Robotic Process Automation gehört zu diesen disruptiven und zukunftsweisenden Technologien.

Gefällt der Beitrag? Dann gerne weitersagen!

Weitere interessante Artikel ...

KI in der Praxis: Die Genese automatisierter Entscheidungen Was bedeutet Künstliche Intelligenz in der Praxis? Wie läßt sie sich wertschöpfend einsetzen? Welche Methoden, Instrumente und Vorgehensweisen liegen ihr zugrunde? Diesen Fragen widmet sich ein neuer Leitfaden der Bitkom, den ich Entscheidern, Führun...
Intelligente Automatisierung: Versicherer beginnen das Potential von KI zu nutzen Im Rennen um das intelligente Produkt mit der höchsten Durchschlagkraft spielen Versicherungen aktuell keine Rolle. Der Einsatz künstlicher Intelligenz wird aber auch für die Versicherungsbranche immer wichtiger. Durch eine intelligente Automatisieru...

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. RPA wird von einigen als der tod von IT jobs gesehen. Mal hoffen das programme nicht alle jobs in der zukunft ersetzen.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Wir spamen Sie nicht zu, versprochen!

Regelmäßige News rund um Automatisierung
und Service-Optimierung halten Sie up to date.
Frau  Herr 
Bleiben Sie informiert!