Digitalisierung von Dokumenten schreitet voran: Papierverbrauch sinkt

Ein Lichtblick in der digitalen Verarbeitung von Dokumenten. Noch im letzten Jahr hatten wir berichtet, dass bei deutschen Unternehmen in der Automatisierung von Verwaltung und Service echter Nachholbedarf besteht. Immer noch jedes zweite Dokument ist papierbasiert, lautete das wenig optimistische Fazit des IT-Analysehauses IDC. Neue Zahlen der Bitkom deuten nun auf einen Wandel hin.

MORE

KI in der Praxis: Die Genese automatisierter Entscheidungen

Was bedeutet Künstliche Intelligenz in der Praxis? Wie läßt sie sich wertschöpfend einsetzen? Welche Methoden, Instrumente und Vorgehensweisen liegen ihr zugrunde? Diesen Fragen widmet sich ein neuer Leitfaden der Bitkom, den ich Entscheidern, Führungskräften und allen, die sich mit der Digitalisierung ihres Unternehmens beschäftigen, wärmstens empfehlen möchte.

MORE

Bitkom: Deutsche digitalisieren halbherzig

Deutsche Unternehmen begegnen der digitalen Transformation nur zögerlich, lautete die Botschaft der Bitkom auf der CeBIT 2017. Wie die jüngste Digitalisierungs-Umfrage des Verbandes zeigt, werden die Möglichkeiten des digitalen Wandels nicht ausgeschöpft. „Trifft auf uns nicht zu“, denken vielleicht viele Entscheider und Führungskräfte, „wir sind über einen Online-Auftritt präsent, stellen digitale Touchpoints zur Verfügung und archivieren unsere Daten digital."

MORE

Digitalisierung: Deutschlands Manager üben Zurückhaltung

Die Digitalisierung ist der Megatrend unserer Zeit - darüber sind sich Experten genau so einig, wie darüber, dass Deutschland im internationalen Vergleich hinterherhinkt und dringenden Nachholbedarf hat.

MORE

BITKOM: Digitaler Wandel beschleunigt die Serviceprozesse

 

Foto: (c) iStockphoto.com/Melpomenem

 

Es lag auf der Hand. Und wir haben das Thema an dieser Stelle immer wieder aufgegriffen. Jetzt gibt es erstmals Zahlen, die den Einfluss der Digitalisierung auf die Geschäftsprozesse in Deutschen Unternehmen näher beleuchten: Der Digitale Wandel ist zu einem wesentlichen Beschleuniger der Kommunikation geworden – sowohl zwischen Unternehmen und Kunden (79 Prozent), als auch innerhalb der Unternehmen selbst (75 Prozent).

MORE

Digitalisierung 2015: Der Fahrplan des Gesetzgebers

Jenseits von fachmännischen Spekulationen und Buzzword-Ping-Pong hat der Branchenverband BITKOM kürzlich eine handfeste Übersicht veröffentlicht, in welchen Bereichen dieses Jahr konkrete Veränderungen durch den Gesetzgeber bevorstehen. Aus unserer Sicht eine ziemlich träge Digitalisierung - der digitale Bürger ist den Behörden weit voraus. Selbst viele Unternehmen haben sich der disruptiven Wirkung des Digitalen Wandels noch nicht gestellt... Was hat sich bei den Behörden getan?

MORE

Industrie 4.0 in Sichtweite

Der Volksmund mag sich wundern wo zwischen Web 2.0 und Industrie 4.0 der Hype 3.0 abgeblieben ist, aber das Buzzword hat durchaus seine Berechtigung, denn der Weg dorthin zeichnete sich über Generationen ab.

Rückwirkend betrachtet kann man die Industrierevolution des 19. Jahrhunderts als Industrie 1.0 bezeichnen, auch wenn diese Wortschöpfung zu jener Zeit eher befremdlich gewirkt hätte. Elektronik und Mechanik hievten das Prinzip der Industrie im letzten Jahrhundert auf eine neue Evolutionsstufe – 2.0. Der nächste große Sprung war die Office-IT und ihre zunehmende Automatisierung. Hier sprechen wir von Industrie 3.0.

MORE

Smart-Home: "Internet der Dinge“ in der Praxis

Experten wissen schon lange wofür der diffus klingende Begriff „Internet der Dinge“ (IoT) steht – der Verbraucher hingegen lernt die vielfältigen Innovationen derzeit unter dem Begriff „Smart Home“ kennen. Eine Bitkom-Studie liefert Erkenntnisse zum Nutzungsverhalten.

Die Vision eines intelligenten, voll vernetzten Zuhauses, steuerbar über das Smartphone und abgesichert durch eine fernsteuerbare Sicherheitstechnik klingt für viele Menschen so futuristisch wie beängstigend. Fragt man die Verbraucher jedoch nach einzelnen Lösungen, wird erstens das Konzept verständlicher und zweitens die Lösung attraktiver.

MORE

BITKOM-Umfrage: Wahrnehmung der Digitalisierung in der Bevölkerung

 

(c) istockphoto.com/Jag_cz

 

In einer repräsentativen Umfrage unter 1.000 Personen ab 14 Jahren hat der BITKOM-Trendkongress den Teilnehmern Fragen zur Wahrnehmung der ITK-Branche und der Digitalisierung im Allgemeinen gestellt. Die interessanten, mitunter etwas widersprüchlichen Ergebnisse wollen wir Ihnen nicht vorenthalten.

Die Telekom ist in den Augen der Bevölkerung immer noch das Synonym für die IT-Branche. Dies ergab die Frage nach den bekanntesten Unternehmen. Die Teilnehmer antworteten ohne Vorgaben. Dicht dahinter folgten Microsoft und Apple. Dies noch vor Vodafone, Google und Facebook. Der B2B Bereich wurde vergleichsweise kaum wahrgenommen. So taucht der größte deutsche Software-Hersteller SAP beispielsweise nicht in den Top-Resultaten auf.

MORE

Bitkom ECM-Initiative: Andreas Klug rückt in den Vorstand

Seit 2011 fördert der Hightech-Verband BITKOM das Thema „Enterprise Content Management“ (ECM) und hat zu diesem Zweck eine eigene Initiative mit 80 aktiven Mitgliedsunternehmen aus dem deutschen IT-Sektor gestartet. Am Rande der DMS EXPO in Stuttgart wurde der zehnköpfige Vorstand des ECM Kompetenzbereichs im BITKOM turnusgemäß neu gewählt. So rückte unter anderem ITyX Vorstandsmitglied Andreas Klug in das Gremium nach.

Der Kompetenzbereich ECM ist die größte Initiative des Bitkom. In 13 spezialisierten Arbeitskreisen rund um das Thema ECM erarbeiten Branchen-Experten Lösungen zur Erfassung, Verwaltung, Bearbeitung, Speicherung und Bereitstellung von Inhalten und Dokumenten. Mehr Informationen zum ECM-Kompetenzbereich gibt es hier. 

MORE

Deutsche mehr im Internet als am Telefon

Der Trend zur Verschriftung der Kommunikation setzt sich fort. Auch in Deutschland werden Smartphones mittlerweile häufiger für die Verwendung des Internets und verbundener Datendienste verwendet als für Telefonate. Die am vergangenen Freitag veröffentlichte Studie des Hightech-Verbands BITKOM bestätigt dies.

MORE