Neue Künstliche Intelligenz: überholen ohne einzuholen

Auf Basis einer neuen Generation Künstlicher Intelligenz gelingt es modernen Software-Anwendungen, Routine-Tätigkeiten bei der Erfassung, Verarbeitung und Verteilung von Unternehmensinformationen zu übernehmen. Mit diesem Ansatz der Automatisierung schriftbasierter Unternehmensprozesse können Anwendungen in Posteingang, Kundenservice und Wissensmanagement den Menschen "überholen, ohne ihn einzuholen".

Im Gespräch mit Neue Nachricht haben Zukunftsforscher Gerhard Wohland, Leiter des Instituts für dynamikrobuste Höchstleistung (IdH), Professor Hans Uszkoreit vom DFKI  sowie ITyX CEO Süleyman Arayan die Ausprägungen und Chancen des Einsatzes Neuer Künstlicher Intelligenz für die Unternehmenskommunikation 2.0 aufgegriffen: Die Kunst der Vernetzung mit Künstlicher Intelligenz.

Der Artikel hat gefallen? Dann gerne teilen!