Suche
Suche Menü

Kundenwünsche durch Neue Künstliche Intelligenz antizipieren

 

Die Auswertung des gigantischen Datenvolumens, die Mustererkennung und das Antizipieren von Kundenwünschen über Software-Systeme mit Künstlicher Intelligenz zählt zur Königsdisziplin der vernetzten Service-Ökonomie, stellt ITyX-Vorstand Andreas Klug in der Online-Ausgabe des P.T.Magazins fest. Dabei bietet die Dominanz der verschrifteten Kommunikation in sozialen Netzwerken erheblich Vorteile im Vergleich zum traditionellen Kundendienst: „Unternehmen bekommen die Chance, die zur Bearbeitung der Kundenanfrage benötigten Daten und Informationen bereits im Vorfeld der Beantwortung automatisiert zu ermitteln und einzusammeln. Während der Kunde am Telefon warten muss, bis der Servicemitarbeiter den Status seines Auftrags umständlich in verfügbaren Backend-Systemen eruiert, können Kundenwünsche über die asynchrone Kommunikation über die so genannte Dunkelverarbeitung in einem viel höheren Automatisierungsgrad erfüllt werden“, erläutert Klug.

Vollständigen Artikel „Wenn aus der Kreditkarte eine App wird“ im P.T. Magazin lesen.

Gefällt der Beitrag? Dann gerne weitersagen!