Über den Autor

Andreas Klug, Marketing Vorstand

Andreas Klug, Marketing Vorstand

der ITyX AG, gilt als Evangelist für den Digitalen Wandel, mit dessen Ausprägungen er sich in Vortragsreihen, Fachzeitschriften und in Blogs regelmäßig auseinandersetzt. Er leitet den Arbeitskreis „Artificial Intelligence“ im Digitalverband Bitkom und ist Mitbegründer der i-Service Initiative.

Weitere Blogartikel

KI in deutschen Unternehmen: Viel Optimierung, wenig Innovation

Beginnen wir mit einer guten Nachricht: Künstliche Intelligenz gewinnt in Deutschland an Boden. Deutsche Unternehmen planen immer häufiger KI-Projekte; die Nachfrage nach cloudbasierter KI-Software wächst. Leider, und dies ist die schlechte Nachricht, setzen die wenigsten Unternehmen Künstliche Intelligenz ein, um die Digitalisierung voranzutreiben. Nicht Innovation, sondern die Optimierung von Prozessen ist das vorrangige Ziel von KI-Projekten in deutschen Unternehmen. 

MORE

KI-Pionier Bernhard Schölkopf: Aus Daten kausale Zusammenhänge erkennen

Dass Künstliche Intelligenz (KI) als Kerntechnologie des Digitalen Wandels immer stärker unseren privaten Alltag bestimmt und auch unseren Arbeitsplatz völlig verändern wird, ist heute fast jedem bewusst. Bekannt ist den meisten auch, dass Unternehmen wie Google, facebook und Amazon an der Spitze stehen, wenn es um den Ausbau von KI geht.

MORE

KI gegen den Fachkräftemangel: Hirngespinst oder echte Lösung?

Künstliche Intelligenz (KI) und der Fachkräftemangel – diese zwei Begriffe treten immer häufiger als Paar auf. Was ist dran am viel beschworenen Fachkräftemangel und der These von KI als Wunderwaffe gegen fehlende Fachkräfte? Ein Thema, über das wir Klartext reden sollten.

MORE

Die KI der Wegelagerer

Klug schreibt über KI – schon wieder?! Es schreiben doch schon alle über KI. So langsam zeigt der Hype um die Intelligente Automatisierung seine unangenehme Fratze: Kaum ein Tag vergeht, an dem nicht irgendwo über Künstliche Intelligenz (KI), über ihre Folgen und Auswirkungen oder eine neue Anwendung berichtet wird. Mich nervt es langsam gewaltig und damit bin ich bestimmt nicht allein.

Sie fragen sich, wie es ausgerechnet mich als Vorsitzenden des Arbeitskreises „Artificial Intelligence“ des größten europäischen Digitalverbandes Bitkom nerven kann? Ganz einfach. Mich ärgern nicht die inspirierenden Beiträge, geschrieben von klugen Experten, die mit ihren Botschaften auf wegweisende Innovationen und wichtige Entwicklungen aufmerksam machen möchten.

MORE

In vier Stufen zur intelligenten Automatisierung

Wie steht es um die intelligente Automatisierung Ihrer Geschäftsprozesse? Denken Sie auch, dass mit der Integration von Robotic Process Automation (RPA) das Ende der Fahnenstange erreicht ist? Dann lassen Sie uns mit einem wichtigen Missverständnis aufräumen. RPA ist gut und wichtig – aber die Technologie markiert nur den Beginn des intelligenten Automatisierungsprozesses. Bei genauer Betrachtung müssen wir feststellen, dass deutsche Unternehmen mit RPA gerade einmal die erste Stufe hin zu vollständig automatisierten Abwicklung von schriftbasierten Abläufen genommen haben. Die intelligente Automatisierung von Geschäftsprozessen führt drei Schritte weiter – wie das 4-Stufen-Modell von Horváth & Partners aus der Studie „Next Generation Process“ veranschaulicht.

MORE

Deep Learning Software: Nachfrage explodiert bis 2025

Sie hat Siri zum Leben erweckt. Sie unterstützt Facebook bei der Bilderkennung. Sie steckt in Google Maps. Deep Learning-Software kommt in vielen bekannten Anwendungen zum Einsatz. Immer häufiger zeigen erfolgreiche Beispiele aus der Praxis, dass die Zeit für DL-Software gekommen ist. Große IT-Konzerne wie Google, Facebook, Microsoft, IBM und Amazon haben sie fest im Visier. Doch in vielen anderen Branchen zeigen sich Unternehmen hinsichtlich ihrer Investitionsbereitschaft bisher zurückhaltend. Das wird sich in den kommenden Jahren ändern...

MORE

Die Mensch-Maschine-Zusammenarbeit im Kundenservice

Klar: Intelligente Automatisierung und maschinelles Lernen haben begonnen, die Abläufe in Service Centern und Back Offices fundamental zu verändern. Doch was bedeutet KI im Service? Dass Bots die Dialoge mit Kunden übernehmen und wir keine Mitarbeiter mehr brauchen? Dass Kunden nie wieder anrufen, sondern sich selbst bedienen? Mitnichten.

Hier sind vier grundsätzliche Fragestellungen, die Sie für sich beantworten sollten, bevor Sie Ihre KI-Strategie entwickeln:

MORE

Deutschland digitalisiert seine Dokumente

Immer mehr deutsche Unternehmen springen auf den Zug der Digitalisierung auf. Dafür ist es auch höchste Zeit. Denn in Deutschlands Archiven schlummern unzählige Aktenberge, die Unternehmen viel kosten. Zu viel! Hier sind kostbare nicht entdeckte Daten verborgen. Heute können sie mit Hilfe künstlicher Intelligenz (KI) in einer Qualität erschlossen werden, wie es bislang mit traditionellen Verfahren nicht möglich war. Wer nicht aktiv wird, wirft Geld zum Fenster hinaus und lässt es dort liegen.

MORE

2019 - Das Jahr der CIOs und ihrer Taten

Ein Viertel aller CIOs weltweit wird in diesem Jahr seine Rolle und Verantwortlichkeiten ausweiten. Der Rest wird in andere leistungsstarke Organisationen abwandern, denn hier werden CIOs jetzt händeringend gesucht. So sagen es die Experten von Forrester Research voraus. Gute Zeiten für CIOs also? Ja. Aber auch schwierige: Die Herausforderungen sind groß und die Zeit des Ausprobierens ist definitiv vorbei. 2019 wird es darum gehen, IT-Strategien nachhaltig und pragmatisch umzusetzen.

MORE

KI in der Baufinanzierung: Automatisierung schreitet voran

Dünne Margen und die Übermacht der Vermittler: Lange galt das Geschäft mit Baufinanzierungen den traditionellen Banken zu entgleiten. Nur noch 23 Prozent der Bundesbürger meinen in Zeiten von check24 und interhyp, dass es noch Banken braucht, wenn das Eigenheim finanziert werden soll. Die Entwicklungen rund um die intelligente Automatisierung mit Künstlicher Intelligenz (KI) könnten Banken wieder in die gewohnte „Leaderposition“ zurückbringen. Denn mit einer intelligenten Technisierung der Abwicklung von Baufinanzierungen sinken die Kosten. Zum Teil erheblich.

MORE

In Deutschlands Archiven schlummern unentdeckte Daten

Das sind große Pläne: Deutschland strebt eine Führungsrolle im Umgang mit Künstlicher Intelligenz (KI) an. Die Bundesregierung hat (endlich) eine „Nationale Strategie zu KI“ veröffentlicht. Auch die Investitionsbereitschaft deutscher Unternehmen steigt: 5 Prozent ihrer Umsätze fließen in digitale Projekte. Aber ist der Mehrheit deutscher Unternehmen und Organisationen wirklich klar, welche Chancen Künstliche Intelligenz und die Digitalisierung bergen? Ich glaube nicht. Sonst würden in deutschen Archiven nicht immer noch – ich zitiere Thomas Beer - „Tausende von Regalkilometern an Akten“ begraben liegen.

MORE