Input Management: Digitalisierung im Vormarsch

Quelle: DVPT Deutscher Verband für Post und Telekommunikation (aus einer Mitglieder-Umfrage)

In der wenig vernetzten Informationslogistik und den oft starren Verwaltungsprozessen der Unternehmen schlummern erhebliche Potentiale für Einsparungen. Allerdings haben längst nicht alle Unternehmen die Notwendigkeit zur Veränderung erkannt. Zu diesem Fazit kommt der Deutsche Verband für Post und Telekommunikation (DVPT) in einer aktuellen Mitglieder-Information – und empfiehlt seinen Mitgliedern, konsequent und nachhaltig in Poststelle, Input Management und IT zu investieren.

Die von Experten mit dem Trendbegriff „Digitale Transformation“ betitelte Aufbruchstimmung in den Unternehmen ist längst von einem gemäßigten Anpassungsdruck zu einem Sparzwang geworden, konstatiert der DVPT. Prozesse und Dienstleistungen würden nun analysiert und Schritt für Schritt effizienter gestaltet. Denn in der Digitalisierung der Geschäftsprozesse und Vernetzung der Kommunikation liegen enorme Einsparpotentiale. Diese zu heben setzte aber voraus, dass „die Informationsprozesse zusammenhängend und ganzheitlich betrachtet werden“.

MORE

Eingangspost intelligent automatisieren

Dokumente, E-Mails, Web & Social Media: eine Welle von textbasierten Mitteilungen droht Service-Organisationen zu überfluten. Mit klassischen, regelbasierten Prozessen wird nur ein Bruchteil davon in verwertbare Informationen umgewandelt. Die Folge: manuelle Arbeitsschritte, fehlende Integration, ständige Medienbrüche. Es ist an der Zeit, die Abläufe in Back Office und Poststelle zu „technisieren“.

Mit der neuen Cloud-Plattform WIZEX stellt ITyX auf der ECM World 2014 seine Automatisierungs-Technologie auch transaktionsbasiert als „Prozess“ zur Verfügung. Dies dürfte insbesondere Unternehmen mittlerer Größe mit hohem Vorgangsvolumen interessieren. Denn in der Praxis sinken die durchschnittlichen Bearbeitungszeiten je Vorgang um bis zu 90 Prozent.

MORE

ECM geht in die neue Generation

Foto: @iStockphoto/warchi

Der ECM-Markt (Enterprise Content Management) steht vor einem tiefgreifenden Wandel. Mit Mobility, Big Data und Cloud steigen die Anforderungen an die ECM Software. Denn es gilt, aus allen Quellen und Kanälen (multichannel) unterschiedliche Textstrukturen (multistructure) mit allen Endgeräten (multidevice) zu erfassen und zu verarbeiten. Dieses Feld der „Digitalen Transformation“ ist genau jene Expertise, die ITyX auszeichnet. Das ist unsere DNA.

2014 wird daher als ein bedeutendes Jahr in die Geschichte unseres Unternehmens eingehen. Denn wir werden mit einigen Software-Neuentwicklungen rund um Cloud, Mobility und Business Process Automation für viele Unternehmen eine perfekte Verbindung schaffen zwischen Inhalten und Dialogen einerseits und Daten und Prozessen andererseits.

MORE

Digitale Transformation – asymmetrische Interessen

Die Beziehung zwischen Unternehmen und Konsumenten ist eine Geschichte voller Missverständnisse und Medienbrüche. Während wir immer häufiger zu Smartphones & Tablets greifen, um alltägliche Angelegenheiten zu lösen, vertrauen viele Unternehmen immer noch auf analoge Service-Konzepte. Während wir bei Service-Anfragen nur noch in jedem dritten Fall zum Telefon greifen, wickeln Unternehmen immer noch 75 Prozent aller Vorgänge telefonisch im Call Center ab. Ein Missverhältnis – und auf Dauer ein teurer Irrtum.

Medienbrüche & Missverständnisse in der Kommunikation zwischen Konsument und Unternehmen
MORE